Ivalua, ein weltweit führender Anbieter von Cloud-basierten Spend-Management-Lösungen, gab heute bekannt, dass Imerys, ein multinationales Unternehmen, das auf Lösungen für Industriemineralien spezialisiert ist, mit Ivalua seine indirekten und direkten Spend Management-Prozesse rationalisieren wird. Imerys ist in 40 Ländern und auf fünf Kontinenten tätig und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von 4,4 Milliarden Euro. Das Unternehmen beschäftigt 17.000 Mitarbeiter und hat mehr als 15.000 Kunden.

Durch die Zusammenarbeit mit Ivalua strebt das Unternehmen eine einheitliche, globale Einkaufslösung an. Imerys wird die komplette Source-to-Pay-Suite von Ivalua implementieren, einschließlich aller Ausgabenanalysen. Die Lösung wird auf alle indirekten Waren sowie auf Rohstoffe und Ausrüstung erstrecken.

 

Die Vorteile für Imerys

„Das effektive Lieferantenmanagement durch die Identifizierung potenzieller Risiken und die Überwachung ihrer Leistung wird immer schwieriger und ist zugleich für Unternehmen im aktuellen wirtschaftlichen und geopolitischen Kontext entscheidend. Dank Ivalua freuen wir uns darauf, eine Brücke zwischen Beschaffung und Bestellung zu schlagen, indem wir einen One-Stop-Shop für alle Geschäftseinheiten von Imerys schaffen“, sagte Olivier Brunet, Imerys‘ Purchasing Vice President.

„Die Reaktionsschnelligkeit und Transparenz der Ivalua-Plattform eignen sich hervorragend, um Imerys bei der Konsolidierung seiner Einkaufslösung zu unterstützen, eine bessere Kontrolle über seine Ausgaben zu erhalten und die Gesamteffizienz zu steigern“, sagte Dan Amzallag, Chief Operating Officer (COO) von Ivalua. „Wir freuen uns, Imerys bei der Erreichung seiner Transformationsziele zu unterstützen.“